„Möbel geschenkt“ oder „Öltank im Sommer gratis voll machen“
– wie funktionieren solche Werbeaktionen?

Egal ob Sie eine Wette auf das Wetter abschließen oder Ihr Frühlingsfest gegen einen Wetterumschwung absichern wollen; eine Wetterrisikoversicherung bietet Ihnen individuelle Marketing- und Absicherungsmöglichkeiten.


Das Wetter als Marketingstrategie

Sie wetten, dass es am 24.12. um 12:00 Uhr nicht schneit! – Ihre Kunden wetten dagegen.

Bei einer SchneeWette werden die Umsätze eines Handelshauses oder Internetportals in einem bestimmten Aktionszeitraum versichert. Kauft ein Kunde an den Aktionstagen ein und es schneit tatsächlich am 24.12. um 12:00 Uhr, dann bekommt der Kunde seinen Einkaufspreis zu 100 % erstattet. Diese Erstattung belastet nicht Ihr Portemonnaie sondern wird von der Versicherung übernommen.

Dvorak_Hitzewette_PL_09-07_1

Gratis einkaufen macht jedermann Spaß! Der Gedanke daran „ohne Bezahlung“ einzukaufen lässt Kundenherzen höher schlagen.

Ein weiteres Beispiel:
Schenken Sie Ihre Kunden den kompletten Einkauf, wenn das Thermometer im Hochsommer kräftig steigt.

Die GlücksMarketing-Aktion „SchneeWette“ ist besonders in der Weihnachtszeit ein Garant für steigende Umsatzzahlen.

 

Die Wetterrisikoversicherung

Sie haben eine teure Werbung geschaltet und wollen sich vor der gähnenden Leere in Ihren Verkaufshäusern absichern, weil die  Temperaturen über 30 Grad steigen und die Kunden Ihre Zeit im Schwimmbad verbringen?

Eine Wetterrisikoversicherung lässt sich besipielsweise nutzen um im Hochsommer eine betriebswirtschaftliche Absicherung Ihrer Umsätze zu gewährleisten. Hier  können Sie individuell vorgeben, ab welcher Temperatur und an welchen Tagen oder Wochen Sie entschädigt werden müssten, um Ihre Ausfälle voll oder teilweise auszugleichen.

 

Eine weiteres Beispiel:
Geplant ist eine mehrtägige Verkaufsmesse auf dem eigenen Firmengelände. Musik, Kulinarisches und jede Menge Programm stehen auf der Agenda.

raincloud-47579_1280Ein Sturmtief macht Ihnen einen Strich durch die Rechnung. Sturmböen und Regenschauer halten die Kunden fern. Zelte und Dekorationen stehen nicht mehr da, wo sie sollten.

Das Ergebnis: Die Veranstaltung muss abgesagt werden.
Auch hier können Sie sich als Veranstalter gegen die finanziellen Folgen, die mit einem solchen Ausfall verbunden sind mit einer Wetterrisikoversicherung absichern.

 

ausrufezeichen-transparentWie das Wetter auch wird, Sie können entspannt zurücklehnen und zusehen wie die Kunden kaufen; andernfalls bezahlt die Versicherung.